ANZEIGEN: Patientenratgeber/Fachbücher zur Regenerativen Mitochondrientherapie/Mitochondriopathien
Anzeige: Ihr Vorteil als Arzt/Heilpraktiker oder Therapeut (m/w) durch ein Premiumprofil als “Der Mitochondrienexperte”...

Patientenratgeber/Fachbuch: Mitochondrientherapie – die Alternative… von Dr. Bodo Kuklinski et.al.

 
Literaturempfehlung:

Wir empfehlen folgendes aktuelles Fachbuch zur Regenerativen Mitochondrien-Medizin bei Stoffwechselproblemen vom führenden Experten zum Thema Mitrochondrienmedizin: Doz. Dr. sc. med. Bodo Kuklinski (Facharzt für Innere Medizin und Umweltmedizin) und Dr. Anja Schemionek, erschienen am 15. April 2014 im Aurum Verlag.

Bitte lassen Sie sich fachärztlich behandeln, z.B. von einem Facharzt mit Zusatzausbildung in orthomolekularer Medizin und Kenntnissen von Stoffwechselerkrankungen, wir empfehlen ausdrücklich: Keine Selbstmedikation!:

Anzeige:

Mitochondrientherapie



Wenn den Kraftwerken unseres Körpers die Puste ausgeht

  • Endlich ist er da: der neue „Kuklinski“! Ein alltagstauglicher Ratgeber, der vielen Patienten genau die Informationen an die Hand gibt, die sie weiterbringen.
  • Wissenschaftlich fundiert und verständlich dargestellt: Eine Medizin, die dort ansetzt, wo unzählig viele Erkrankungen beginnen – in den Zellen bei den Mitochondrien!
  • Dr. Bodo Kuklinski ist ein national und international hoch angesehener Mediziner und kann auf eine langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Behandlung von scheinbar „hoffnungslosen“ Fällen zurückblicken.

Es gibt sie häufig, die Fälle: Patienten, die viele chronische Beschwerden an verschiedenen Organen haben, über seltsame Symptome klagen und der Schulmedizin Rätsel aufgeben: Sämtliche Laboruntersuchungen ergeben so gut wie nichts, auch Fachärzte wissen nicht weiter. Die Beschwerden erhalten dann häufig den nur mühsam die Ratlosigkeit kaschierenden Stempel „psychosomatisch“. Und die Ursachen schwelen weiter, bis sie sich dann eines Tages zu massiven Schäden ausgeweitet haben und die Schulmedizin endlich doch etwas diagnostizieren kann – nicht mehr regenerierbar Schäden! Tragisch für die Betroffenen, deren Lebensqualität massiv leidet. Doch diese Misserfolge der Schulmedizin scheinen einem blinden Fleck geschuldet: Sie übersehen die wahren Ursachen der Erkrankungen. Dr. med. Bodo Kuklinski gilt in Deutschland als Pionier einer modernen Medizin, die genau diese Auslöser sucht und findet: in den Energie-Kraftwerken der Körperzellen, Mitochondrien genannt. Kommt es hier zu Fehlfunktionen oder gar Schäden, zieht das den gesamten Organismus in Mitleidenschaft. Das neuste, zusammen mit der Biologin Dr. Anja Schemionek verfasste Buch von Dr. Kuklinski Mitochondrientherapie – die Alternative bringt die wichtigsten Erkenntnisse der Mitochondrien-Forschung praxisorientiert auf den Punkt. Ein Patientenratgeber, der im Dickicht sich widersprechender Gesundheitsempfehlungen klare und nachvollziehbare Antworten gibt. Hier findet jeder Betroffene die Informationen, die im Alltag weiterhelfen können.

Ohne sie wäre das menschliche Leben undenkbar: Mehrere hundert bis tausend Mitochondrien sorgen in nahezu jeder Zelle des menschlichen Körpers dafür, dass genug Energie für das Leben zur Verfügung steht. Werden die Mitochondrien geschädigt oder in ihrem Stoffwechsel beeinträchtigt, sind langfristig Krankheiten die unweigerliche Folge: Muskeln, Herz, Gehirn und Nerven zeigen als erste Symptome. Doch wer die Hintergründe seiner Beschwerden oder Erkrankungen erkannt hat, kann gegensteuern. Leider lassen fast alle Schulmediziner eine regenerative Therapie für die Mitochondrien bisher komplett außen vor. Daher beschreiben die Auto-ren in diesem Buch für Betroffene, welche konkreten Schritte sie selbst gehen können, um Ihre Gesundheitssituation wieder zu verbessern.

„Die Mitochondrien-Medizin bietet die Chance, die angegriffenen Mitochondrien zu unterstützen und zur Regeneration anzuregen“, fasst Dr. Kuklinski seine praktischen Erfahrungen zusammen. Mithilfe seines neusten Buches kann nun jeder etwas für seine Mitochondrien tun: Je nach Beschwerdebild ergänzen die gezielte Einnahme spezieller Mikronährstoffe und fachgerechte Tipps seine allgemeinen Empfehlungen. Natürlich sind seine praxisnahen Informationen auch als echte Krankheitsprävention einsetzbar, damit erst gar keine Symptome auftreten müssen.

Doch woher kommen die Probleme in den Mitochondrien? Die Autoren beschreiben eindringlich, wie sich ein „Stoffwechsel-Schwelbrand“ entwickelt, der die Ressourcen des Körpers erschöpft und Krankheiten auslöst. Meist kommen mehrere Auslöser zusammen, bis der Körper Hilfesignale sendet. Diese müssen alle gefunden und möglichst ausgeschaltet werden: Ein instabiles Genick, Stress, Probleme im Mundraum (Karies, Parodontose), Entzündungen unterschiedlichster Art und vieles mehr können mit verantwortlich dafür sein, dass das „Fass“ überläuft.

Die Autoren schildern allgemein und für spezielle Krankheitsbilder sehr detailliert, was in den einzelnen Phasen der Mitochondrientherapie zu berücksichtigen ist. Ihr Buch gibt einen kompakten Einblick in die Ursachen für Fehlfunktionen der menschlichen Energie-Kraftwerke und die Möglichkeiten, deren Schwächen und Schäden wieder auszugleichen – so früh wie möglich. Zahlreiche leicht umsetzbare Tipps ermöglichen es damit jedem interessierten Leser und jeder interessierten Leserin, selbst etwas Grundlegendes für die eigene Gesundheit zu tun.

Pressetext mit freundlicher Genehmigung vom AURUM Verlag


Hinweis zu den Amazon Buchempfehlungen:
www.mitochondriopathien.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l., mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu www.amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können. Etwaige Werbekostenerstattungen durch Amazon oder zukünftige Einnahmen aus anderen Affiliate-Programmen werden unter der Steuernummer DE130560875 beim zuständigen Finanzamt München des Freistaates Bayern versteuert und dienen der Finanzierung der Weiterentwicklung des Informationsportals für Laien. Danke für Ihr Verständnis.

Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Print Friendly, PDF & Email