ANZEIGEN: Patientenratgeber/Fachbücher zur Regenerativen Mitochondrientherapie/Mitochondriopathien
Anzeige: Ihr Vorteil als Arzt/Heilpraktiker oder Therapeut (m/w) durch ein Premiumprofil als “Der Mitochondrienexperte”...

Fachbuch-Empfehlungen zu Morbus Parkinson und Parkinson-Syndrom: eine erworbene sekundäre Mitochondriopathie?

 
Eine Vielzahl von Erkrankungen beim Menschen findet in der mitochondrialen Dysfunktion eine gemeinsame pathophysiologische Ursache:
Ist Parkinson eine neurodegenerative Multisystemerkrankung aufgrund geschädigter Mitochondrien mit Schäden an Nerven und Gehirn?

Laut dem europaweit anerkannten Experten für Stoffwechselerkrankungen Dr. Bodo Kuklinski, Facharzt für Innere Medizin und Umweltmedizin und Leiter des Diagnostik- und Therapiezentrums für Umweltmedizin in Rostock, liegen auch bei Parkinson Stoffwechselfehlleistungen in den Mitochondrien und Nitrosativer Stress vor! Entstanden können diese sein durch Umwelteinflüsse, Schwermetallbelastungen, andere Gifte (wie Pestizide, Fungizide u.a.m.), chronische Infektionen und Stress…

Quellen:
1. Mitochondrien: Symptome, Diagnose und Therapie
10. November 2015
von Dr. Bodo Kuklinski
Anzeige:

2. Mitochondriale Dysfunktion bei Parkin-Mausmodellen des Morbus Parkinson
Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München
vorgelegt von Johannes Amadeus Ludwig Markus Hauer aus München 2017

3. Mutationen im POLG-Gen (mitochondriale Polymerase-Gamma) nachgewiesen (Müller-Höcker et al. 2011)
Defekte der mtDNA-Mutationen

4. Bei Parkinson-Patienten wurden in der Substantia nigra und in Thrombozyten in verschiedenen Untersuchungen erniedrigte Enzymaktivitäten des Komplex I der Atmungskette gefunden. (Gu et al. 1998; Mizuno et al. 1998).
aus Zierz, Jerusalem. Muskelerkrankungen (ISBN 3135678032) © 2003 Georg Thieme Verlag

Muskelerkrankungen. Klinik, Therapie, Pathologie
Gebundene Ausgabe – Januar 2000
von Felix Jerusalem (Autor), Stefan Zierz (Autor), Reinhard Dengler (Mitwirkende), W. Schubert (Mitwirkende), Ursula Thiemens (Mitwirkende)
Anzeige:

5. Gemäß einem interessanten Beitrag bei der Praxis für Duale-Medizin von Dr. med. Elke Schwesig-Seebach ist
Morbus Parkinson
a) eine Dopaminmangelerkrankung (gemäß der neurologischen Schulmedizin)
b) eine Jing- (also Substanz-) Mangelerkrankung (nach der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM)
c) eine Steroidhormon-Mangelerkrankung (gemäß der naturheilkundlichen Endokrinologie)
d) eine erhöhte TNF-alpha-Produktion (Tumornekrose-Faktor alpha), welche eine Entzündungssituation hervorruft (nach der Immunologie)


Nach Dr. Klinghardt handelt es sich bei Parkinson um ein Zusammenspiel aus drei Faktoren:

1. Vergiftung (durch Schwermetalle, Wohngifte, Schimmel, Elektrosmog…)
2. chronische Infektion (z.B. Epstein Barr-Virus, Borrelien, Herpes, Bornavirus…)
3. psychische Blockaden

Weitere Fachbuchempfehlungen zu Morbus Parkinson / Parkinson Syndrom:

Parkinson & Co. natürlich begegnen: Heilsame Wege und neuen Erfahrungen
Taschenbuch – 13. Februar 2015
von Manfred J. Poggel (Autor)
Anzeige:

Morbus Parkinson: Meine Heilung ohne Chemie
Taschenbuch – 9. August 2012
von Manfred J. Poggel (Autor)
Anzeige:

Buchcover M. Poggel mit freundlicher Genehmigung des Schirner Verlags.

Parkinson – Leben mit der Pechkrankheit (Erfahrungen)
Taschenbuch – 22. August 2012
von Gerhard Schumann (Autor)
Anzeige:

Print Friendly, PDF & Email